Wärmebrücken & Dampfdiffusionsbrücken Programm AnTherm Version 6.115 - 8.133 

[ ↑ ] [Inh]

Trackball und Joystick Rotation

Sie können die Lage der 3D Anzeige ihren Anforderungen anpassen.

Das Bewegen der Maus mit der gedrückten linken Maustaste (das Ziehen) wird zur Rotation der Anzeige nach dem „Track-Ball“-Prinzip benutzt.

Stellen Sie sich vor, Sie halten mit der Hand ein auf dem Tisch liegenden Fußball. Wenn Sie die Hand vorwärts bewegen rotiert der Ball mit. Genauso Rotiert der Ball nach Rechts, wenn Sie die Hand nach rechts bewegen.

Im Trackball-Interaktor-Modus werden die Ziehbewegungen (mit der gehaltenen Maustaste) in die Bewegungen der 3D-Anzeige umgesetzt.

Im Joystick-Interaktor-Modus legt die Entfernung des Mauszeigers vom Mittelpunkt der 3D-Anzeige die Richtung und die Geschwindigkeit einer kontinuierlichen Bewegung welche lediglich durch das halten der Maustaste (ohne der Notwendigkeit der Mausbewegung) initiiert wird.

Anmerkung: Zwischen den beiden Interaktor-Modis (Trackball oder Joystick) kann mit den Tastaturbefehlen der 3D-Anzeige umgeschaltet werden.

Genauigkeitsstufe (LOD) und Anzeigegeschwindigkeit (fps)

Während die 3D Anzeige mit der Maus interaktiv bewegt wird, reduziert das Programm beim Bedarf die Genauigkeit der Anzeige. Die gewünschte Wiedergabegeschwindigkeit (Anzahl der Bilder pro Sekunde) wird so weit wie möglich eingehalten. Sobald die Anzeige wieder zum Stillstand kommt (nicht mehr mit der Maus bewegt wird) wird die höchste Wiedergabequalität angewendet.

Die gewünschte Wiedergabegeschwindigkeit wird in den Programmeinstellungen festgelegt.

Anmerkung: Im Falle von sehr umfangreichen Datendarstellung kann die Anzeigegeschwindigkeit zugunsten der Speichereffizienz in s.g. "Immediate-Mode" in den Programmeinstellungen umgestellt werden.

Folgende Objekte der Anzeige werden in mehreren Abstufungen angezeigt:

Die Reduktion der Anzeige der betroffenen Objekte erfolgt in folgenden Abstufungen:

  • Höchste Wiedergabequalität mit allen Details
  • Reduzierte Anzeige der Objekte als einer Wolke aus der fixen Anzahl von aus den Objekten zufällig ausgewählten Punkten
  • Anzeige des Umrisses der Objekte

Anmerkung: Eine einfache Berechnungsmethode von TotalZeit/ObjektZahl kommt derzeit zur Anwendung.

Anmerkung: Auf manchen Graphiksystemen kann die reduzierte Punktdarstellung aus sehr feinen, kaum sichtbaren Punkten bestehen. Dies ist Hardwarebedingt und kann derzeit nicht gesteuert werden.

Siehe auch: Elemente 3D Fenster, Ergebnis 3D Fenster, 3D Navigation in den 3D Fenstern


 Wärmebrücken in 2D und 3D berechnen und untersuchen mit AnTherm®  

[ ↑ ] [Inh

 Copyright © Kornicki Dienstleistungen in EDV & IT

2017-03-22 12:04 +0100