Wärmebrücken & Dampfdiffusionsbrücken Programm AnTherm Version 6.115 - 8.133 

[ ← ] [ ↑ ] [ → ] [Inh]

Beschriftungen (Steuerungspaneel)

Die Steuerungspaneel Beschriftungen beinhaltet Einstellungsparameter der Beschriftungen von Isolinien und der Farbskala

Beschriftungen der Isolinien

Die Beschriftungen der Isolinien werden an den Isolinien welche über der Schnittflächen X/Y/Z oder der Bauteiloberfläche gezeichnet werden angebracht.

Beschriften Schaltet die Isolinienbeschriftungen ein und aus
 
Längsschrittweite Der Abstand der Beschriftungspunkte längs einer jeden Isolinie (beginnend in der Mitte eines jeden Isolinienpolygonzuges)

Die Initialschrittweite wird anhand der mittleren Ausdehnung der Bauteilkonstruktion berechnet (1/3-tel davon).
Proximität Das Minimum des Abstandes zwischen den Beschriftungspunkten
 
Fontgröße Größe der Beschriftungszeichen.
Die tatsächliche Beschriftung skaliert lediglich mit der Höhe der 3D-Darstellung.
Kommastellen Zahl der Dezimalziffern nach der Dezimalkomma welche an den Beschriftungen der Isolinien anzuzeigen sind.

Bemerkung: Im Algemeinen empfiehlt es Sich die Längsschrittweite bei ca. 1/3 der Bauteilausdehnung zu halten. Die Proximität ist meistens in der Paar mit der Fontgröße zu verändern. Im Allgemeinen ist die Proximität immer kleiner als die Längsschrittweite.

Bemerkung: Die einzelnen Beschriftungen (Labels) werden im Bezug auf Ihre Sichtbarkeit bzw. Verdeckung durch die opaken Flächen untersucht. Transparente Flächen verdecken die Beschriftungen nicht.

Bemerkung: Die Beschriftungen der Isolinien werden bei aktiver Isolinien-Option "Fett je N" nur für die hervorgehobenen Linien angezeigt.

Der ausgeklügelte Algorithmus geht folgendermaßen vor:

  1. Jede Isolinie wird als Polygonzug dargestellt - unter umständen werden für einen und denselben Isolinienwert mehrere Polygonzüge erstellt (Abschnitte der Isolinien).
  2. Mitten eines jeden solchen Polygonzuges wird der dazugehörige Beschriftungspunkt gesetzt (sehr kurze Polygonzüge werden ausgelassen).
  3. Beginnend bei dem gesetzten Punkt werden in den beiden Richtungen längs des Polygonzuges weitere Punkte gesetzt - dies in der eingestellten Längsschrittweite (distance along line).
  4. Nach dem die Punkte für alle Isolinien so gesetzt wurden werden solche, die Paarweise näher als die Proximität liegen entfernt. Damit wird die Überlappung der Beschriftungen die aneinander näher als Proximität liegen verhindert.
  5. Die Beschriftungspunkte werden auf Ihre Sichtbarkeit untersucht - dies geschieht auch in der Abhängigkeit von der Lage der 3D Darstellung. Die durch die opaken Flächen verdeckten Beschriftungspunkte werden entfernt.
  6. An den so übrig gebliebenen Punkten werden die Beschriftungen in der gewünschten Fontgröße angebracht. Die Größe und Orientierung der Beschriftungen ist von der 3D Transformation unabhängig.

Beschriftung der Farbskala

Die Wertebeschriftung der Farbskala wird seitlich zu dem Farbmuster angebracht.

Beschriften Schaltet die Farbskalabeschriftungen ein und aus
 
# Intervalle Legt fest die Zahl der Intervalle in welchen die Farbskala zu beschriften ist.
Kommastellen Zahl der Dezimalziffern nach der Dezimalkomma welche an den Beschriftungen der Farbskala anzuzeigen sind.

Farbskala

 

Anmerkung: Wird im Ergebnis3D die periodische Auswertung zu einem Zeitpunkt T visualisiert, wird dieser Zeitpunkt im Titel der Farbskala angezeigt

 

Siehe auch: Isolinien / Isothermen (Steuerungspaneel), Schnitt X,Y,Z (Steuerungspaneel), Ergebnis 3D Fenster, Farbskala (Steuerungspaneel)


 Wärmebrücken in 2D und 3D berechnen und untersuchen mit AnTherm®  

[ ← ] [ ↑ ] [ → ] [Inh

 Copyright © Kornicki Dienstleistungen in EDV & IT

2017-03-22 12:04 +0100