Wärmebrücken & Dampfdiffusionsbrücken Programm AnTherm Version 6.115 - 8.133 

[ ↑ ] [ → ] [Inh]

Das zu untersuchende Objekt

Das Beispielobjekt in dieser Demonstration der Modellierung und Auswertung ist ein Eckbauteil einer Mauerwerk und Stahlbeton-Konstruktion über Außenluft (z.B. eine Durchfahrt). Die axonometrische Abbildung zeigt auf dem Mauerwerk gestützte Betondecke die nach Unten an die Außenluft grenzt und in anderer Richtung gestützt auf einem Betonträger über einer Durchfahrt ruht.

Wärmebrücke über Garagendurchfahrt

Der typische Wandaufbau ist insgesamt 35.5 cm dick und besteht aus (von Außen gesehen):

2.5 cm   Putz
30.0 cm   Mauerwerk
2.0 cm   Innenputz

Im flankierenden Bereich der Platte ist Mauerwerk ersetzt durch:

  2.5 cm    Putz
6.0 cm    Perimeter Block
4.0 cm    Perimeter-Dämmung
 (Bodenplatte)

Der Stahlbetonbalken welches in anderer Richtung die Ziegelwand stützt ist mit 7,0 cm Standarddämmung umschlossen.

Die Bodenkonstruktion über der Außenluft hat eine Gesamtdicke von 41,5 cm und besteht aus: :

0.5 cm    Außenputz
12.0 cm    Dämmung
0.5 cm    Klebemörtel
17.5 cm    Stahlbeton
2.0 cm    Sandschüttung
3.0 cm    Isolierunterlage*
1.0 cm    Estrich mit eingebetteten Fußbodenheizung (Estrich)*
5.0 cm    Feste Bodenabdeckung*
   *- Randstreifen entlang des Perimeters (0.4 cm )

Trotz ordentlicher Außendämmung kann eine so ausgeprägte Situation in der Ecke sich als eine kritische Wärmebrücke entpuppen. Auch eine Wärmequelle wurde in dem Beispiel vorgesehen um eine elektrische Fußbodenheizung im Estrich zu simulieren. Die Effizienz einer solchen Heizungsalternative kann so an dieser exponierten Stelle ebenfalls untersucht werden

> Lesen Sie weiter mit "Etappen der Untersuchung"...


 Wärmebrücken in 2D und 3D berechnen und untersuchen mit AnTherm®  

[ ↑ ] [ → ] [Inh

 Copyright © Kornicki Dienstleistungen in EDV & IT

2014-03-04 12:04 +0100