Wärmebrücken & Dampfdiffusionsbrücken Programm AnTherm Version 6.115 - 8.133.1 

[ ← ] [ ↑ ] [ → ] [Inh]

Angemessene Antworten auf das komplexe Problem der Schimmelursachen?

Die DIN 1946-6 spricht von der "Lüftung zum Feuchteschutz ohne Nutzerunterstützung" - genauere Analyse der unvermeidbaren Feuchtelast - zur Vermeidung von Schimmel an den wärmeschutztechnisch ungünstigsten Stellen der nutzerunabhängige Grundluftwechsel nur durch bauliche Maßnahmen (mindestens passiv) sichergestellt werden kann.
 
Im September 2010 ist der DIN - Fachbericht 4108-8 mit dem Titel:“Wärmeschutz und Energieeinsparung in Gebäuden, Teil 8: Vermeidung von Schimmelwachstum in Wohngebäuden” erschienen.
Im Gegensatz zu Normfassungen wurde der Fachbericht nicht als Entwurfsfassung vorgelegt, so dass die breitere Fachöffentlichkeit keine Möglichkeit zur Mitwirkungs- und Einspruchsmöglichkeit hatte.
Viele Inhalte des Fachberichts sind zu begrüßen, andere sind kritikwürdig oder sogar unzutreffend.
 
Prof. Dr.-Ing. R. Oswald hat dazu eine Stellungnahme verfasst, in der auf eine schnelle Korrektur des Fachberichts gedrängt wird.
Die Stellungnahme ist in der Zeitschrift „Der Bausachverständige“, Ausgabe 1/2011, erschienen.

 

Lesen Sie hier weiter:

 

Siehe auch: Theoretische Grundlagen


 Wärmebrücken in 2D und 3D berechnen und untersuchen mit AnTherm®  

[ ← ] [ ↑ ] [ → ] [Inh

 Copyright © Kornicki Dienstleistungen in EDV & IT

2017-10-19 12:04 +0100